Fachschaftsinitiative Biologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

FAQ Erstis (Bachelor)

Hier finden vor allem die Erstsemester einige Antowrten auf häufige Fragen. Vielleicht ist Eure Frage dabei!

08.11.2017

F.A.Q.: How to study für das 1. Semester


LSF Belegung:

  • Anmeldung nötig für Übung Zoologie, Übung Botanik, Übung Mathematik, Übung Anorganische Chemie (über den Link in der Überschrift der Veranstaltung im LSF), Übung Physik
  • KEINE Anmeldung nötig für Tutorium Zoologie, Tutorium Botanik, Zentralübung Mathematik, Grundlagentutorium Mathematik
  • Mathematik Übung: Anmeldung für den kompletten Block, da Tutoriumstermine erst in derersten Uniwoche festgelegt werden, ihr bekommt dann die genaue Zeiteinteilung per Mail
  • Komm am besten während unserer Öffnungszeiten bei uns vorbei. Wir erklären Dir gerne das LSF und was Du belegen musst. Am Anfang ist es zwar ungewohnt, aber an sich nicht kompliziert.

Prioritätenvergabe:

Dem Studiengangskoordinator werden alle von Euch belegten Übungsgruppen mit der jeweiligen Priorität versehen angezeigt, er versucht jeden in eine Gruppe mit der höchstmöglichen Priorität einzuteilen. Je mehr Prioritäten Ihr angebt (3 – 5 wären gut) desto besser kann er Euch nach Euren Wünschen einteilen.

  • Ihr werdet so in die Gruppen eingeteilt, dass es KEINE Überschneidungen gibt! Falls doch mal ein Fehler drin ist, einfach freundlich bei den Studiengangskoordinatoren nachfragen

Kursplatzvergabe:

Herr Bögle (Studiengangsoordinator) schickt die Zuteilung zu allen Übungsgruppen im Laufe der ersten Uniwoche an eure Campus E-Mail-Adresse.

Welche Kurse muss ich im ersten Semester belegen?

An sich gar keine. Aber es ist sinnvoll, möglichst alle Kurse auch in den dafür vorgesehenen Semestern zu belegen (vgl. Anzahl der Klausurversuche), da sonst in den nächsten Semestern Überschneidungen auftreten können. Falls ihr einzelne Module vorziehen oder verschieben wollt, besprecht das am besten vorher kurz mit uns oder mit Herrn Bögle.

Anzahl der Versuche für eine Klausur:

Ihr müsst nach den ersten 4 Semestern alle Klausuren der ersten 4 Semester bestanden haben, es werden immer zwei Klausurtermine pro Jahr angeboten.

  • ES GIBT KEINE 4 bzw. 2 VERSUCHE – wenn ihr also eine Klausur verpasst, ändert das nichts an der Regelung!
  • Generell zählt in jeder Klausur die Note. Das Modul Anorganische Chemie ist die einzige Ausnahme, es wird nur als bestanden/nicht bestanden gewertet.

Notenverbesserung in Klausuren:

Nachdem ihr eine Klausur bestanden habt, könnt ihr eure Note am nächstmöglichen Klausurtermin verbessern. Die bessere der beiden Noten zählt.

Fachbücher kaufen:

Macht außer in wenigen Ausnahmefällen keinen Sinn! Entweder ihr leiht sie euch in der Bibliothek aus (so oft schaut man erfahrungsgemäß eh nicht rein) oder wartet auf einen der Bücherverkäufe in der Bibliothek (hier werden ältere Auflagen sehr günstig verkauft).

Vorlesung „Allgemeine Biologie“:

Diese Ringvorlesung ist freiwillig und wird von verschiedensten Dozenten gehalten, die letztlich über den Bereich der Biologie referieren, der sie am meisten fasziniert. Damit habt ihr hier die Möglichkeit, viele Bereiche der Biologie kennenzulernen und ohne Druck reinzuschnuppern. Es gibt keine Übung, kein Tutorium, keine Klausur und keine Anmeldung dafür und jeder bekommt (unabhängig von Anweseheit) die dafür vorgesehenen 3 Credits. Die Vorlesung ist aber wirklich hörenswert und spannend!

Tutorien, Übung und Praktikum -Whaaaaaat?!

Zoologie: Übung = Praktikum!

Für dieses Praktikum müsst ihr euch keine Präparierbesteck kaufen, auch wenn sie das in der ersten Vorlesung immer sagen. Das Tutorium wird von den studentischen Betreuern eurer Praktikumsgruppe angeboten und ist vollkommen freiwillig – ihr könnt auch jederzeit Gruppe wechseln. Den Termin sagen euch eurer Tutoren dann am ersten Praktikumstag.

Mathematik:
das Grundlagentutorium ist ein komplett freiwilliges Angebot, das weder benotet noch euch irgendwie positiv angerechnet wird – es ist aber eine unglaublich gute Klausurvorbereitung und jedem wärmstens zu empfehlen!

Anorganische Chemie

Das Praktikum Anorganische Chemie findet meistens Ende März/Anfang April statt und dauert zwei Wochen


Servicebereich